Amtsblattartikel vom 13.02.2015

Der Morgen beginnt mit dem ausgiebigen Freispiel der Kinder. Während dessen beginnen die Erzieherinnen mit der Vorbereitung des Frühstückes und beziehen dabei auch die Kinder mit ein. Mit umgebundener Schürze, viel Freude und Eifer helfen die Kinder bei der Zubereitung des Frühstückes. Sie schälen Äpfel und Möhren, knacken Nüsse oder formen den Teig für die Brötchen. Das Frühstück wiederholt sich im Rhythmus der Wochentage (selbstgebackene Brötchen, Müsli, Milchreis usw.) Dienstags ist zum Beispiel immer Brötchentag, dann duftet es im Kindergarten immer besonders lecker. Ein Spruch oder ein Tischgebet stimmt auf das Essen ein: „ Erde, die uns dies gebracht, Sonne, die es reif gemacht, liebe Sonne, liebe Erde, Euer nie vergessen werde.“