Kinder im Mittelpunkt

Wir stellen die Kinder mit ihrer individuellen Entwicklung in den Vordergrund, um sie altersgerecht zu begleiten und ihr Selbstvertrauen zu stärken. In unserem Kindergarten schaffen die Erzieherinnen eine Atmosphäre, in der sich Kinder wohl und geborgen fühlen. Ein respektvoller Umgang und das Setzen von Grenzen, je nach Situation, geben dem Kind Klarheit und Sicherheit.

 

Täglicher Ablauf

Die Kinder werden aktiv in den täglichen Ablauf, wie z.B. Brötchen backen oder die Zubereitung des gemeinsamen Frühstücks aus biologischen Lebensmitteln, mit einbezogen.

Die Tätigkeiten machen wir mit Freude und begleiten sie mit Liedern und Versen.

Im täglichen Freispiel können die Kinder mit natürlichen Spielmaterialien wie Kastanien, Hölzern, Rinde, Zapfen, Tüchern usw. phantasievoll und kreativ werden und ihre Umwelt erproben.

 

Werte leben

Mit Freude und Begeisterung beobachten die Kinder über mehrere Tage die Wanderung einer kleinen Schnecke am Wiesenrand. Wir geben unseren Kindern die Zeit und die Chance sich an solchen Gegebenheiten zu erfreuen, um die kleinen Dinge des Lebens wertschätzen zu können.

 

Vorbildfunktion

Durch die Vorbildfunktion unserer ErzieherInnen werden grundlegende ethische und moralische Werte gelebt und vermittelt. Im täglichen Miteinander üben sich die Kinder in Toleranz und Sozialkompetenz.

Durch die Akzeptanz des Anderen mit seinen Stärken und Schwächen entsteht eine Offenheit für die Kinder und - wie wir uns wünschen - auch für Kinder mit Entwicklungsbesonderheiten.

 

Mit allen Sinnen

Unser Tagesablauf ermöglicht den Kindern vielfältige Sinneserfahrungen zu erleben:

Das Barfuss-Laufen im Garten, das Kneten von Brotteig, der köstliche Duft von frisch gebackenem Brot und das gemeinsame Essen sind Beispiele für die Sinnespflege in unserem Kindergarten.

Das Wahrnehmen der Wassertemperatur, der Duft des Badewassers, das Einölen der Füße bei unserem wöchentlichen Fußbad, soll die Sinne stärken. Die Kinder „angeln“ mit den Füßen verschiedene Gegenstände wie z.B. Muscheln und Steine aus dem Wasser. Dies stärkt z.B. die Feinmotorik, da es enorme Geschicklichkeit erfordert.

Auch säen wir mit den Kindern Getreide. Die Entstehung des Brotes erleben die Kinder im Dreschen und Schroten des Korns sowie dessen Weiterverarbeitung.